München wie in München. Nur anders und in der Zukunft.

Unsere Rolle ist dabei ganz bescheiden, aber nicht ganz einfach.
Und doch elementar: Wir bringen Leben in die Nachbarschaft.

Das alte Paketpost Areal in München: Kein Geringerer als Ralf Büschl hat sich diesem Mega-Projekt angenommen und nach einer jahrelangen Vorplanung mit den Architekten von Herzog & de Meuron wegweisende Entwürfe vorgelegt, die Fachwelt und Öffentlichkeit bewegen und begeistern. Und die jetzt alle nach Konzepten und nach konkreten Inhalten fragen.

München – Für die konzeptionelle Begleitung dieses außergewöhnlichen Projekts wurde das Team rund um Axel Weber nominiert, dass sich schon bei BIKINI BERLIN mehr als bewährt hat. Wir danken dies mit großem Respekt vor den Partnern und mit der – wie immer – konsequenten Hingabe für die Aufgabe.

Viel können und dürfen wir noch nicht sagen über dieses herausragende, urbane Entwicklungsprojekt, bei dem große Chancen diskutiert werden aber auch einiges auf dem Spiel steht. Es geht um nicht weniger als die Entwicklung des früheren Paketpost Areals nahe des Nymphenburger Schlosses und dem Hirschgarten.

Unsere Rolle ist dabei ganz bescheiden, aber nicht ganz einfach.
Und doch elementar: Wir bringen Leben in die Nachbarschaft.

Etwas ganz Neues, etwas Innovatives, etwas konsequent Bürgernahes will Ralf Büschl, Geschäftsführender Gesellschafter der BÜSCHL UNTERNEHMENSGRUPPE, hier entstehen lassen. Eine neue Vision für urbanes Leben, mitten in München. Eine Vision, die sich als nicht weniger als das URBAN FUTURE PROJECT bezeichnen lässt.

Dafür hat er mit HERZOG & DE MEURON eines der weltweit renommiertesten Architekturbüros gewinnen können, das bereits seit einigen Jahren erfolgreich am Gesamtentwurf arbeitet und wie immer visionäre und wegweisende Gestaltungen für das Areal entwickelt hat. Aber auch mit weiteren Partnern wird mit Hochdruck an Lösungen für viele spezifische Fragestellungen gefeilt, so auch für die Nutzung der gigantischen Halle im Zentrum des Areals.

Lebensräume sind keine Adressen, sondern Nachbarschaften.
Das ist unser Versprechen: Eine neue Lebenswelt ermöglichen.

Dass neue Lebensräume nicht von selbst entstehen, dass urbane Lebenswelten sich nicht mehr aus der architektonischen Substanz alleine entwickeln, dass Menschen aus aller Welt zukünftig nicht mehr nur für eine gute Adresse nach München ziehen werden, das ist dem Entwickler offenbar sehr klar. Und dass größter Wert daraufgelegt wird, dass neue Quartiere nicht bloß den Interessen von Investoren genügen, darauf wird ausgerechnet in München größte Sorgfalt gelegt. Das hohe Interesse der Stadt, der Bürger und der Medien spiegelt diesen Anspruch eindeutig wider.

Umso erfreulicher ist es für uns, dass wir über eine großangelegte Machbarkeitsstudie, mit der wir zu den zukünftigen Anforderungen, Notwendigkeiten und Chancen dieses Quartiers ausführlich Auskunft gegeben haben, das Vertrauen erhalten haben, dessen Entwicklung auch in den kommenden Jahren mitzubegleiten. Das ist eine enorme Wertschätzung unserer Arbeit.

Urbanität ist immer auch Innovation – im Dienst der Menschen.
Beide Aspekte nehmen wir sehr ernst. Und unser Umfeld auch.

Wir denken urbane Lebensräume nicht nur aus ihrer Architektur heraus – aber auch. Wir denken urbane Lebensräume nicht nur aus Mindsets und Prognosen der Soziodemografie heraus – aber auch. Wir denken urbane Lebensräume nicht nur aus dem Alltag der Menschen heraus – aber auch. Wir denken auch Technologie, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Generationen. Und das ganz einfach, klipp und klar und lösungsorientiert. Pragmatisch. Um aus Tausenden von Details wieder etwas ganz Einfaches zu machen.

Ganz ehrlich: Wir denken urbane Lebensräume so, wie wir selbst dort leben wollen würden. Das macht diese äußerst komplexe Aufgabe an machen Tagen auch etwas einfacher. Wir werden sehen, alle werden erleben, wohin das führt.

Wir glauben, das Gute kommt immer aus einem guten Vorsatz.
Denn auch Werte entstehen zukünftig aus vernünftigen Werten.

 

KUNDE // Büschl Unternehmensgruppe
REALISATION // seit 2019
AUFGABEN // Konzeptbausteine, Machbarkeitsstudie, Kommunikationsmaßnahmen